Unsere Geschichte

Unternehmer und Philosoph

Vor dreißig Jahren beschloss dieser erfolgreiche Industrielle, sich seiner großen Leidenschaft zu widmen: der Winzerei.

So begann eine faszinierende, facettenreiche Entwicklung, im Laufe derer er drei bedeutende Weingüter in der Toskana übernahm und in ihrem Wert voll zur Geltung brachte: Zunächst erwarb er ein historisch wertvolles Klostergebäude aus dem 11.

Jahrhundert in Castelnuovo Berardenga, dem Herzen des Chianti Classico Gebiets bei Siena, sorgte für dessen Restaurierung und schuf dort einen angesehenen Landwirtschafts-und Siedlungskomplex, der heute unter dem Namen Castello di Monastero bekannt ist.

In Montalcino – der Heimat eines der berühmtesten Weine der Welt – erwarb und renovierte er danach das Weingut Coldisole, und zuletzt gründete er in der Maremma toscana das Landwirtschaftsgut Poggio alle Sughere.

Die Produktionsphilosophie

Die Aufmerksamkeit ist ganz auf Anbaugebiet und Rebsorte konzentriert: Die Weine müssen Ausdruck dieser beiden Komponenten sein und deren beste Charaktereigenschaften hervorheben.

Hierzu sind Sorgfalt und Können bei der Pflege des Weinbergs, der Ernte, der Weinbereitung und der Reifung erforderlich: Die Aufmerksamkeit ist ganz auf Anbaugebiet und Rebsorte konzentriert: Die Weine müssen Ausdruck dieser beiden Komponenten sein und deren beste Charaktereigenschaften hervorheben.

Hierzu sind Sorgfalt und Können bei der Pflege des Weinbergs, der Ernte, der Weinbereitung und der Reifung erforderlich.